Kleines Jugendevent am 23.10.

am .

Kleines Jugendevent am 23.10. vor dem Spiel der SG Worms/Lu gegen den RC Mainz


211023 Jugend 07.jpgAm Samstag nutzten wir die Gelegenheit unsere Jungdrachen vor dem Spiel der Spielgemeinschaft Worms-Ludwigshafen gegen Mainz etwas Spielpraxis sammeln zu lassen. Bei tollem Wetter konnten sich die Kinder der U8 bis U12 in Freundschaftsspielen gegen die Jugend des befreundeten Heidelberger Ruderklubs (HRK) messen.
Dank zahlreicher Kuchenspenden der Elternschaft war für das Leibliche Wohl gesorgt und gleichzeitig kam der Erlös der Jugendkasse zugute.

Ligaspiel SG Worms/Lu gegen RC Mainz

am .

Erneute Niederlage trotz vielversprechendem Start. SG unterliegt gegen RC Mainz mit 22:43


211023 Herren vz Mainz 01Am vergangenen Samstag spielte die SG Worms-Ludwigshafen gegen Mainz. Da es uns untersagt ist die Umkleiden und Duschen des Heinrich-Völker-Bades zu nutzen, tragen wir unsere Heimspiele in Ludwigshafen aus.
Vor dem eigentlichen Spiel nutzten wir bei tollem Herbstwetter die Gelegenheit unsere Jugend von U8 bis U12 ein paar Freundschaftsspiele austragen zu lassen.
So konnten unsere Jungdrachen gegen die Jugend des eingeladenen Heidelberger Ruderklubs (HRK) etwas Spielpraxis sammeln.
Ein besonderer Höhepunkt für unsere Jungdrachen war, dass sie mit den Herren einlaufen durften.

SAS Turnier am 17.10.2021 beim TSV in Heidelberg

am .

Am Sonntag fuhren wir mit 28 Spielern aus den Altersklassen U8, U10 und U12 sowie mit 3 Jungschiedsrichtern, zum 1. SAS Turnier der Saison nach Heidelberg.
Nachfolgend die Berichte aus Trainersicht:

U8

PXL 20211017_093850132

Bei dem hochklassig besetzten Wettkampf waren die Ziele der Mannschaft sich weiter zu verbessern und eines der Gruppenspiele im stark besetzten Ranking zu gewinnen.

Es war der 3. Wettkampf für unsere U8. Mit 13 Spielern hätte man 2 Teams stellen können, zog es aber vor die Mannschaft nicht wie beim letzten Mal zu trennen. Die Aufregung war groß, hatte man neben den Neulingen Noah und Milan auch den jüngsten Spieler des Turniers (Louis) im Team.

Das erste Spiel konnte beim ersten Aufeinandertreffen der Mannschaften aus Worms und der RGH glücklich gewonnen werden. Selbstbewusst ging es in das nächste Match gegen den HRK, welches leider trotz deutlich gesteigerter Leistung verloren wurde. Im dritten Spiel lag man zur Halbzeit klar vorne und konnte allen Spielern die verdiente Spielzeit gewähren.
Das zweite gewonnene Spiel bedeutete zugleich das Übertreffen der Vorgabe.

Die letzten beiden Spiele wurden gegen zwei der Favoriten auf den Gesamtsieg (SCN, TSV) einmal deutlich und im letzten Spiel nur knapp verloren. Vor allem die Spieler aus der „zweiten“ Reihe zeigten jedoch hierbei, dass die Entscheidung der Trainer das Team geschlossen zu halten von Vorteil war. Mit der Leistungssteigerung im Vergleich zu den ersten beiden Turnieren konnten die Kinder auch die zweite Vorgabe erfüllen.
Die Jungdrachen um Kapitän Daniel, konnten somit das erste der Turnierserie auf einem starken 4. Platz abschließen.

Nun heißt es weiter stark trainieren und die Testspiele kommenden Samstag gegen den Heidelberger Ruderklub (HRK) zu nutzen, um sich auf den nächsten beiden Turniere in diesem Jahr vorzubereiten.
Es spielten: Daniel, Jonas, Emil, Liam, Lars, Noah, Julian, Maxim, Milan, Philipp, Theodor, Louis und Simon.
Dem einmal mehr riesigem RCW-Tross ein großes Dankeschön für die Unterstützung und den familiären Zusammenhalt.
(von Rouven Geiger)

U10

signal-2021-10-18-120648Ersatzgeschwächt durch Ferien und Krankheit reiste die Drachenjugend der U10 nach Heidelberg zum ersten SAS Turnier seit über einem Jahr.
Im Vorfeld wurde auch wieder die Unterstützung durch unsere Freunde im HRK zugesagt. Man spielte den selben Modus wie zuvor in Heusenstamm. Drei 3er Gruppen, die dann nach Platzierung weiter gehen. Also 2 wichtige erste Spiele und 2 Platzierungsspiele.
Aufgrund der wenigen Spiele spielte man satte 2 mal 7 Minuten.
Das erste Spiel ging direkt gegen den Gastgeber TSV II. Aber die Wormser waren sofort hellwach und dominierten das Spiel von der ersten Minute an. Am Ende ging man mit einem 4:0 vom Platz.
Das war sicher eine Premiere das erste Spiel zu gewinnen, dementsprechend musste der Trainer auch die Euphorie etwas bremsen.
Das zweite Spiel ging gegen die erste Mannschaft der RGH. Auch hier sah man guten Einsatz und viele tolle Situationen.
Die im Training eingespielten Sachen wurden umgesetzt und es fand ein sehr spannendes Spiel statt. Am Ende reichte es nicht für den Gruppensieg und man verlor 9 zu 7.
In der Gruppe der Gruppenzweiten wurde es dann auch etwas härter. Man merkte den Kids an, dass die Spiele schon Kraft geraubt hatten.
Gegen den HRK hatten wir leider keine Auswechselspieler und da wurden es sehr lange 14 Minuten, die man trotz eigenem Versuch nicht für sich entscheiden konnte.
Beim letzten Spiel gegen die SCN unterlag man dann nochmal zu deutlich, so das am Ende aber ein toller 6. Platz raussprang.
Herausheben möchte der Trainer diesmal die Fanny und den Jakob, die beide Ihre beste Saisonleistung zeigten und sich immer besser ins Team einfinden.
Wir hoffen auf viel Mundpropaganda in Schulen, das wir bald mit mehr eigenen Spielern antreten können.
Ein großen Dank an die mitgereisten Fans und die tolle Verpflegung und dem tollen Support an der Linie.
(von Patrick Lodder)

U12

Trotz einigen Urlaubern, konnten die Schlüsselpositionen mit Spielern aus den eigenen Reihen adäquat besetzt werden. Alle stellten sich den zum Teil neuen Herausforderungen und gingen an ihre Grenzen.
Durchweg sind wir auf alle Spieler sehr stolz. So stellen wir uns ein Team vor. "Einer für alle, alle für einen" passt hier sehr gut.
Nach einem schweren Start in die Saison findet sich das Team jetzt und fängt an an einem Strang zu ziehen. Die Ergebnisse sind meiner Meinung nach unwichtig, für uns Trainer wares schön zu sehen, das der Zusammenhalt im Team zu erkennen war und die guten und weniger guten Leistungen als Produkt des Teams gesehen wurde.
Danke an Sandy für die gute Vorbereitung und an die Eltern für die Umsetzung, auch dieses Team hat hervorragend harmoniert.

So macht Ehrenamt Spaß.
(von Ralf und Tristan Heiser)

RC Worms beim IST in Heusenstamm

am .

IMG 0A20C8DFD3C2 1

Mit 39 Jungdrachen in 4 verschiedenen Altersklassen ging es am 02.10.2021 zum IST nach Heusenstamm, um sich mit den Besten Rugbymannschaften im Südwesten zu messen. Ein riesiger Tross aus Aktiven, Betreuern, Eltern und Geschwistern bahnte sich den Weg über die Rheinbrücke. 

U8

Für das zweite Turnier für die U8 in diesem Jahr konnten die Trainer 2 ausgeglichene Teams aufstellen. In zwei Gruppen wurden aus je 4 Vorrundenspielen die weiteren Platzierungen ermittelt. Als jeweils Gruppenfünfte spielten die Jungdrachen am Ende gegeneinander und konnten sich nach einem Unentschieden den 9. Gesamtrang teilen. Die beiden durchmischten Teams (mit vielen jüngeren Jahrgängen vertreten) taten sich gegen die teilweise körperlich überlegeneren und meist älteren Gegenspieler oft schwer. Dennoch konnten viele Versuche gelegt und harte Tackles gesetzt werden, was die Stimmung auf dem Platz immer hoch hielt. Das „kleine Finale“ wurde für die jüngsten Drachen am Ende zum Höhepunkt. Starke Ballvorträge, gute Balleroberungen und unzählige Kontaktpunkte sorgten für das ausgeglichene Endergebnis 4:4.  

Mit 2 Pokalen, Urkunden und reichlich Erfahrung ging es zurück nach Worms. 

U10

Auch die neu zusammengestellte U10 der Drachenjugend nahm die schwere Hürde Heusenstamms sehr souverän. Mit nur 2 erfahrenen Recken trat die rein aus Wormser Spielern bestehende, ansonsten unerfahrene Mannschaft den Weg nach Hessen an. Die beiden Gruppenspiele gingen demnach auch teilweise deutlich verloren. Dabei gelang es den Jungdrachen jeweils Versuche zu legen und die vermeintlich fehlende Physis, der zu 2/3 aus Mädels bestehenden Mannschaft gut zu kompensieren. Die weiteren Platzierungsspiele gegen den TSV und HRK gingen deutlich knapper aus und wurden nach spannendem Verlauf nur knapp verloren. Ein besonderes Lob vom Trainer für die beiden Spielerinnen Nelly und Emilia, die ihr erstes Turnier spielten, dies sehr gut taten und sich auch von einer blutigen Nase nicht abschrecken ließen.

U12

Nach durchwachsenem Start in die Saison entschieden die Trainer nur einen Teil der Mannschaft nach Hessen zu schicken, um sich in Spielgemeinschaft mit dem HRK zu messen. Die 5 Wormser, unterstützt von weiteren 3 mitgereisten Mannschaftsmitgliedern, konnten in 6 Spielen überzeugen und ernteten viel Lob. Durch Siege gegen Frankfurt schwarz die RGH zeigte man, dass man gegen die etablierten Vereine mithalten und gewinnen kann. Gegen die Teams vom TSV, Riedberg, Heusenstamm und Franfurt rot verlor man, wenn auch teilweise knapp. Das Turnier soll als Ansporn für alle hier aktiven Spieler und nicht Mitwirkenden dienen, sich mit entsprechender Einstellung und Vorbereitung im Training einzubringen und das teilweise große Potential bei Spielen oder Turnieren wie diesem abzurufen. 

U14

Die Turnierorganisation sah für die U14 die 7er-Spielvariante vor, weshalb die Teamgröße auf 12 Spieler begrenzt war. Die Spielgemeinschaft HRK/RCW wurde von den Wormser Spielern Maja und Franz vertreten, welche zu dem erfolgreichen Turniertag den ein oder anderen Versuch beitrugen und für den besten Abschluss aller für Worms angetretenen Mannschaften verbuchte. Wurde das Halbfinale noch gegen die Favoriten aus Frankfurt hart umkämpft mit 15:35 verloren, so gewann man das Spiel um Platz 3 schlussendlich souverän gegen die Rhein-Main Barbarians mit 35:5.

Fazit:

Ein unbeschreiblich schöner und erfolgreicher Tag im Kreise der Wormser Rugbyfamilie ging mit allerseits lachenden und stolzen Gesichtern zu Ende. Alle trugen dazu bei diesen Tag zu gestalten und den Spielern die bestmögliche Voraussetzung für dieses Mammutprogramm zu bieten.

Daher ein großer Dank an alle Beteiligten…nur der RCW!!!